Die Tanzsportabteilung des KCSK ist „Tanzgruppe des Jahres"

jahresgruppeDas war schon eine große Überraschung, die den Tänzerinnen und Tänzern des Karneval Club Simmerner Käs'cher (KCSK) bei der großen Siegerehrung der Deutschen Meisterschaft wiederfuhr: RKK-Tanzturnier-Geschäftsstellenleiter Volker Huster zeichnete sie zur „Tanzgruppe des Jahres" aus.

 

Es ist immer ein großes Geheimnis, welcher Verein den begehrten Titel in einem Jahr erreicht hat. Meist kommt es für die Betroffenen schon überraschend, obwohl sich einige – bei entsprechenden Voraussetzungen – schon erhofft haben. In diesem Jahr traf es den KCSK Simmern. Schon über mehrere Jahrzehnte gibt es die von Gabi Fischer-Thiel ins Leben gerufene Tanzsportabteilung. Christiane Meder, ehemalige Rheinland-Pfalz-Meisterin der Tanzmariechen, bringt es auf den Punkt: „Toll, das wir jetzt auch mal d'ran sind!" – Ja, sie waren schon oft im Blickfeld der Tanzturniergeschäftsstelle und es fehlte oft nur ganz wenig. Umso größer ist die Freude jetzt!

 

Wie wird man „Tanzgruppe des Jahres"?

Neben dem Erreichen vorderer Plätze bei mehreren Tanzturnieren, die sich in den Platzierungen ablesen lassen, spielen hier noch andere Kriterien eine nicht zu unterschätzende Rolle: Faires Verhalten gegenüber Veranstaltern und Mitstreitern, die Anwesenheit bei den Siegerehrungen, das Einhalten der Tanzturnier-Richtlinien und das Vermeiden dubioser Abmeldungen von Turnieren. Hier haben sich in diesem Jahr die Aktiven des KCSK „nahezu aufgedrängt!", wie Volker Huster betonte.

 

RKK-Vorstand und die BÜTT-Redaktion gratulieren ganz herzlich zu dieser besonderen Auszeichnung.

 

Quelle: BÜTT - Autor: Helmut Hohl

Impressum  //  Datenschutz  //  Login