Corona-Statement

Liebe Vereinsmitglieder,

besonders liebe Tänzerinnen und Tänzer,

als Vorsitzender des KCSK 1973 e. V. Simmern wende ich mich heute an
euch. Wie ihr sicherlich den Medien entnommen habt, ist die
Turniersaison 2020 der RKK abgesagt worden. Dies haben der Vorstand der
RKK und die entsprechenden Ausschüsse gestern beschlossen. Das ist sehr
schade, aber leider auch nicht zu ändern.
Darüber hinaus haben die RKK allen Mitgliedsvereinen allerdings auch
geraten, alle Saalveranstaltungen und Umzüge der Kampagne 2020/2021
abzusagen. Das würde bedeuten, unsere Kappensitzung, der
Schwerdonnerstag und der Kindermaskenball nächstes Jahr würden
ausfallen. Eine sicherlich grausige Vorstellung für jedes
Vereinsmitglied. All die Vorfreude, die Planung, das Training, das
Kostüme nähen, das Strasssteine aufkleben, und, und, und ... Soll all
das umsonst gewesen sein?
Liebe Vereinsmitglieder, ich für meinen Teil antworte auf diese Frage
mit Jaein. Ja, es ist zur Zeit sehr wahrscheinlich,  dass Karneval 2021
nicht so stattfinden kann, wie wir es gewohnt sind oder es gerne hätten.
Aber, nein, deshalb darf nicht alles umsonst gewesen sein. Und ich als
1. Vorsitzender des KCSK werde meinen Teil dafür tun, damit auch
möglichst wenig umsonst sein wird.
In den nächsten Wochen wird sich der Vorstand des KCSK absprechen und
gemeinsam überlegen, ob und wie Karneval 2021 in Simmern möglich sein
kann. Meine Vorstandskollegen und ich werden versuchen kreativ mit der
aktuellen Situation umzugehen und mögliche Lösungen zu entwerfen. Das
ist der Part, den wir als Vorstand leisten können. Den anderen Part aber
könnt nur ihr, die Vereinsmitglieder, die Tänzerinnen und Tänzer des
Vereins, vollbringen. Und dieser Part heißt durchhalten. Durchhalten bis
wieder regulär trainiert und getanzt werden darf. Denn eines steht fest:
Ihr seid der Verein! Ohne euch gibt es keinen KCSK und auch keinen
Karneval in Simmern. Und nichts fände ich schlimmer, als wenn unser
Verein, der die letzten 47 Jahr den Karneval in unserem Dorf erst
kultiviert hat, wegen dieser globalen Krise alles, was er erreicht hat,
jetzt wieder verliert.
Ihr habt in 47 Jahren so viel für euch, eure Lieben, Freunde, Bekannte,
unser Dorf sowie das Brauchtum Karneval getan. Ihr habt auf unserer
Kappensitzung die Massen begeistert, am Schwerdonnerstag mit der Menge
am Straßenrand und in der Halle gefeiert und am Kindermaskenball nicht
nur den Jüngsten ein Lächeln auf's Gesicht gezaubert. Darüber hinaus
seid ihr aber auch auf Bühnen in der ganzen Region aufgetreten und habt
den Menschen dort gezeigt, welch tolle Tänze und Vorträge aus Simmern im
Westerwald kommen. Aber auch abseits des Karnevals ward ihr immer da.
Sei es als Helfer bei unserer Westerwaldmeisterschaft oder der Kirmes
oder als Aktive auf den Tanzturnieren, wo ihr so oft schon erfolgreich
ward und Titel erringen konntet.
Dies alles war nie umsonst und darf es auch nicht werden. Deshalb lautet
meine Bitte an euch:
Habt Geduld und bleibt dem KCSK treu!
Es wird wieder die Zeit kommen, in der wir zusammen trainieren, Menschen
unterhalten und gemeinsam feiern können. Wir alle wissen zwar noch nicht
genau, wann das sein wird, aber der Tag wird kommen. Das steht für mich
fest!
Bis dahin: Haltet bitte durch, seid kreativ, trefft euch zum digitalen
Training z. B. per Zoom, bleibt in Kontakt mit euren Gruppen sowie
Trainerinnen und Trainern. Denn dann - und nur dann - hat der KCSK,
unser Verein, eine Chance weiterzuleben und dort anzuknüpfen, wo wir vor
der Krise waren: Ganz oben in Sachen Karneval und Tanzsport.
Liebe Vereinsmitglieder,
liebe Tänzerinnen und Tänzer,
ich wünsche euch und euren Lieben alles Gute und vor allem Gesundheit in
dieser schweren Zeit. Bleibt, wie ihr seid, auf dass wir bald wieder
gemeinsam Karneval feiern können.
Alles Liebe

Florian Thiel
1. Vorsitzender des KCSK 1973 e. V. Simmern

Impressum  //  Datenschutz  //  Login